Vergleich: Handyvertrag unter 10 Euro für Wenig- und Normalnutzer – Handyvertrag-24.click
Home » Ratgeber Handyvertrag » Vergleich: Handyvertrag unter 10 Euro für Wenig- und Normalnutzer

Vergleich: Handyvertrag unter 10 Euro für Wenig- und Normalnutzer

Vergleich: Handyvertrag unter 10 Euro für Wenig- und Normalnutzer – Handyverträge für unter 10 Euro sind mittlerweile auf dem deutschen Markt keine Seltenheit mehr, es gibt aber einige Punkte und Einschränkungen, die man dabei beachten sollte. Diese Handverträge sind dabei in erster Linie für Wenignutzer oder Normalnutzer gedacht, die bei den monatlichen Kosten unter 10 Euro oder etwas darüber liegen. Wir definieren dabei die Nutzungsprofile so:

  • Wenig-Nutzer: Etwa 30 Gesprächsminuten pro Monat und circa 10 SMS monatlich. Dazu kommt ein monatlicher Datenverbrauch von etwa 50 Megabyte Datenvolumen. In diesen Fällen lohnt sich eine Flatrate (sowohl für Gespräche als auch für das Datenvolumen) kaum und oft kann man hier bereits mit einem reinen Verbrauchtarif arbeiten. Wenignutzer greifen aufgrund des geringen monatlichen Verbrauchs oft zu Prepaidkarten und sind daher für Handyverträge meistens nur schwer zu begeistern.
  • Normal-Nutzer: Etwa 120 Gesprächsminuten in alle Netze pro Monat und maximal 45 SMS monatlich. Dazu kommt ein monatlicher Datenverbrauch von etwa 250 Megabyte Datenvolumen. Im Datenbereich lohnt sich für Normal-Nutzer auf jeden Fall bereits eine Internet Flatrate mit entsprechendem Datenvolumen, für die Gespräche ist eine Flatrate meistens nicht die beste Lösung sondern es ist am billigsten, wenn man auf Freieinheiten setzt. Dabei reichen oft bereits 100 Freieinheiten pro Monat, der Rest wird per Minutenabrechnung vertelefoniert.

Wir orientieren uns bei dieser Vorgabe und den Werten an den Nutzungsprofilen der Stiftung Warentest.

Handyverträge unter 10 Euro Grundgebühr mit Smartphone

Die größte Einschränkung liegt bei Handytarife in diesem Preisbereich wahrscheinlich bei der Hardware. Bei Verträgen mit so geringen monatlichen Kosten ist es für die Anbieter sehr schwer, Hardware über die Verträge zu refinanzieren, daher findet man in diesem Bereich in erster Linie:

  • Handyverträge, die sich auf die reine Simkarte beziehen und ganz ohne Hardware auskommen.
  • Handyverträge, die mit Einsteiger-Geräten und Smartphone im Bereich von 50 bis 100 Euro ausgestattet sind. Im Vergleich zu Topmodellen muss dann damit dann oft Einschränkungen bei Leistung, Ausdauer und Ausstattung hin nehmen.

Für den geringen Preis sind also im Bereich der Hardware wenig Spielräume vorhanden – für Nutzer, die gerne ein Topmodell zum Handyvertrag mit dazu hätten, sind diese Angebote also wenig geeignet. Auch bei eventuellen Handyverträgen mit Auszahlungen muss man Abstriche machen.  Die Auszahlbeträge liegen bei diesen Verträgen in der Regel bei unter 100 Euro.

Handyvertrag oder nur Datenflatrate?

Neben den Einschränkungen bei den Smartphones und Handys, die man zum Vertrag dazu bekommt, muss man oft auch noch bei den Handytarifen selbst aufpassen. In vielen Fällen bekommt man zu den Angeboten keine Allnet Flat dazu sondern nur einen Datentarife oder einen Handytarif mit Freiminuten.

Man sollte daher in jedem Fall nachlesen, welche Leistungen im Angebot mit Inklusive sind und und für was man eventuell extra bezahlen muss.

Dazu finden sich diese günstigen Handyverträge in den meisten Fällen nur bei den Discountern (Klarmobil, Otelo, Congtsar usw.). Wer einen Tarif vom Netzbetreiber möchte zahlt in der Regel deutlich mehr als die 10 Euro im Monat. Man bekommt dann zwar auch mehr Leistung, aber das ist ja für die Wenig- und Normal-Nutzer in der Regel nicht notwendig.

Handyvertrag für weniger als 10 Euro bei Sparhandy

Sparhandy hat sehr viele Tarife von verschiedenen Anbietern im Programm und die meisten davon liegen in einem Preisbereich zwischen 20 und 50 Euro. Es gibt aber auch einige Tarife, die mit einer Grundgebühr von 10 Euro oder weniger auskommen.

Im Überblick:

  • OTELO-Allnet-Basic XS: Dieser Tarif bietet 300 Frei-Einheiten (Minuten oder SMS mtl. ins dt. Mobilfunk- oder Festnetz) sowie eine Internet-Flat (bis 14,4 Mbit/s, ab 250 MB max. 64 Kbit/s) im Vodafone Netz. Der monatliche Paketpreis für diesen Tarif beträgt 9.99 Euro.
  • Comfort Allnet E-Plus SimOnly: Bei diesem Handyvertrag bekommt man eine Allnet-Flat (ins dt. Mobilfunk- und Festnetz) und dazu eine 1 GB LTE Internet-Flat (bis 21,1 Mbit/s, ab 1 GB max. 64 Kbit/s) für sehr günstige 6.49 Euro monatlich. Allerdings gibt es in dieser Variante keine Handys dazu, dieser Tarif ist rein simonly. Mit Hardware steigt der monatliche Preis auf 16.49 Euro.
  • O2 Smart Surf Aktion: Dieser Vertrag bietet 50 Freiminuten (ins dt. Mobilfunk- und Festnetz), eine Internet-Flat (bis 21,1 Mbit/s, ab 1 GB max. 32 Kbit/s) und 50 Frei-SMS (ins dt. Mobilfunknetz). Der Preis dabei liegt pro Monat bei 9.99 Euro.
  • o2 Blue Basic: Der Blue Basic ist der Einsteiger Tarif bei den O2 Blue Tarife und beinhalteteineFlatrate (ins Mobilfunknetz von o2), eineLTE Internet-Flat (bis 3,6 Mbit/s, ab 200 MB Datenautomatik),  50 Freiminuten (mtl. ins dt. Mobilfunk- und Festnetz) sowie 200 SMS (mtl. ins dt. Mobilfunknetz). Der Preis liegt bei 9.99 Euro pro Monat. Damit bietet dieser Tarif bei gleichem Preis mehr als die Smart Surf Aktion von O2.

Wichtig: Alle diese Tarife und Handyverträge haben eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten.

Handyvertrag für weniger als 10 Euro bei Modeo

Bei Modeo gibt es neben den bekannten Handyangeboten auch einige sehr preisgünstige Handyverträge die teilweise deutlich unter 10 Euro liegen. Allerdings sind auch diese Angebote eher die Ausnahme. Vor allem mit Hardware zahlt man meistens 20 bis 25 Euro monatlich und darüber hinaus für einen Tarif.

Im Überblick:

  • klarmobil Smart Flat 400: 100 Min in alle dt. Netze, Flat Internet (400 MB), nur 9 Cent / SMS in alle dt. Mobilfunknetze für 3.95 Euro monatlich. Leider gibt es hier keine kostenlose Hardware dazu, man kann aber beispielsweise das Samsung Galaxy J1 für 77 Euro mit dazu kaufen.

Wichtig: Bei diesem Tarif gibt es einen Euro Rabatt um die 3.95 Euro zu erreichen. Dieser Rabatt wird aber nur in den ersten 24 Monaten gezahlt. Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Die Grundgebühr des Tarifs beträgt in den ersten 24 Monaten nur 3,95€: Die reguläre Grundgebühr des Tarifs beträgt 5,95€. Durch einen Aktions-Rabatt seitens des Providers von 1,00€, stellt Ihnen der Provider eine Grundgebühr von monatlich 4,95€ in Rechnung. Ab dem 25. Monat entfällt der Aktions-Rabatt und Ihnen wird vom Provider die reguläre Grundgebühr von 5,95€ berechnet.

Man sollte daher rechtzeitig kündigen, um nach Ablauf der Mindestlaufzeit nicht zu viel zu bezahlen. Wobei 5.95 Euro für diesen Tarif auch nicht so teuer sind.

Fazit und Tipps

Insgesamt gibt es also durchaus Angebote für Handytarife und Verträge unter 10 Euro monatliche Kosten. Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass dieser Preisbereich nicht das Hauptgeschäft der Anbieter darstellt und daher meistens nur eher nebenbei mit abgedeckt wird. Billige Handytarife für Wenig- und Normal-Nutzer (ohne Hardwaew) bekommt man wenn dann nur aktionsweise extrem günstige bei den Handyvertrag Anbieter, in der Regel ist man direkt bei den Discountern und Providern besser aufgehoben.

Check Also

Vergleich: Handyvertrag unter 20 Euro für Normalnutzer

 Vergleich: Handyvertrag unter 20 Euro für Normalnutzer – Handyverträge im Preisbereich von 20 Euro und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.