Simfinity Handyverträge – die Tarifvielfalt im Überblick – Handyvertrag-24.click
Home » Tarife » Simfinity Handyverträge – die Tarifvielfalt im Überblick

Simfinity Handyverträge – die Tarifvielfalt im Überblick

 

Simfinity – die Tarifvielfalt im Überblick – Nachdem vor ein paar Jahren reihenweise Super- und Drogeriemärkte, Zeitungen wie die BILD oder Discounter wie ALDI in den Mobilfunkmarkt eingestiegen sind, hat ProSieben Sat.1 mit Simfinity mitgezogen. Simfinity ist eine Marke der der ProSiebenSat.1 Media SE und stellt den Smartphonetarif des Fernsehsenders Sat.1 in Zusammenarbeit mit der Telefónica Deutschland dar. Über Simfinity werden Allnet-Flats, Tablet-Tarife und Hardware vermarktet. Simfinity wirbt mit stabilen niedrigen Preisen, einem Wechselbonus und damit, dass der Mobilfunkanbieter im Gegensatz zu anderen Discountern keine Anschlussgebühr erhebt. Das Tarifportfolio ist zwar übersichtlich, bietet aber dennoch ein breites Spektrum an, sodass verschiedene Nutzertypen versorgt werden können. Simfinity Kunden surfen und telefonieren im O2-Netz, profitieren von LTE-Highspeed Internet und SMS- und Telefonie-Flatrates in alle deutschen Festnetz- und Mobilfunknetze.

 
Die aktuellen Tarife im Überblick

  • Die simfinity Flat M stellt den kleinsten und günstigsten Tarif von simfinity dar. Für 19,90 Euro im Monat erhält man eine Festnetz-, Mobilfunk- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze und 2 GB mobiles Internet mit bis zu 21,6 Mbit/s.
  • Die simfinity Flat L beinhaltet für 24,90 Euro monatlich 3 GB mobiles Highspeed-Internet mit bis zu 21,6 Mbit/s, ebenso wie eine SMS- und Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze.
  • Für 29,90 Euro im Monat bietet simfinity die simfinity Flat XL an: Sie setzt sich aus einer SMS- und einer Telefonie-Flatrate sowie 4 GB mobiles Datenvolumen pro Monat zusammen
  • Für nur 14,90 Euro im Monat bietet simfinity außerdem den simfinity smart Tarif mit 2 GB Highspeed Internet und 250 Inklusiv-Einheiten für Telefonie und SMS, die man flexibel und nach Bedarf auf Gesprächs-Minuten und SMS verteilen kann.
  • Für die Tablet-Nutzung bietet simfinity die simfinity Surf Flats an: Für 14,90 Euro pro Monat erhält man die kleinere Flat mit 3 GB Highspeed Volumen für die Nutzung mit dem Tablet und für 5 Euro pro Monat zusätzlich, also 19,90 Euro, kann das Highspeed-Volumen auf 5 GB erhöht werden.

Alle Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten. Das bedeutet, dass die Kündigung 3 Monate vor Ablauf der 24 Monate bei simfinity erfolgen muss, weil sie sonst nicht fristgerecht ist. In diesem Fall verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Außerdem werden alle Tarife mit einem Wechselbonus von 25 Euro beworben. Simfinity schreibt dazu:

Du kannst deine Rufnummer zu simfinity mitnehmen. Wenn die Rufnummernmitnahme erfolgreich verlaufen ist, schreiben wir dir ein Bonusguthaben in Höhe von 25,00 € gut.

Da bei Rufnummernmitnahmen allerdings oft auch Portierungsgebühren anfallen, ist fraglich, wie viel von den 25 Euro Gutschrift noch übrig bleibt. Feststeht allerdings, dass man sie in jedem Fall gutgeschrieben bekommt, wenn man von einem anderen Anbieter zu simfinity wechselt und seine Rufnummer mitnimmt. Außerdem wird für keinen der Tarife eine Anschlussgebühr erhoben. Darüber hinaus hat man bei simfinity die Möglichkeit, alle Tarife nicht nur einzeln als Allnet-Flatrate für’s Handy zu buchen, sondern sich direkt bei simfinity ein Smartphone auszusuchen und den Mobilfunkvertrag mit dem Handy zusammen als Bundle zu buchen.

Das Netz und LTE bei simfinity

Anfangs ist die Frage nach LTE bei simfinity etwas verwirrend, da der Anbieter in den Tarifbeschreibungen immer nur von „High-Speed Internet“ und 21,6Mbit/s schreibt. Auch in den FAQ findet man keine Antwort auf die Frage, ob man als simfinity Kunde im LTE Netz surft, oder nicht. Dort steht nur

simfinity Kunden surfen je nach genutztem Endgerät, dem Standort und der aktuellen Netzauslastung automatisch mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload zur Verfügung, ab Erreichen des Inklusiv-Volumens bis zu 56 KBit/s im Up- und Download (100-kB-Taktung).

Klare Angaben zur LTE-Nutzbarkeit lassen sich auf der Website des Mobilfunkanbieters nicht finden. Wendet man sich jedoch an den Kundenservice, erhält man Auskunft: die Geschwindigkeit ist zwar auf 21,6 Mbit/s begrenzt, man surft aber trotzdem im LTE Netz und ist nicht auf das 3G Netz angewiesen. Das könnte daran liegen, dass simfinity ursprünglich -vor der Fusion von O2 und E-Plus- über E-Plus gelaufen ist. E-Plus selbst bietet gar kein LTE Netz mehr an, da die entsprechenden Bereiche abgegeben werden musste, da die Fusion von O2 und Eplus nur unter dieser Bedingung (und weiteren Zugeständnissen) genehmigt wurde. Erst durch die Fusion mit O2 konnte das LTE Netz also wieder von simfinity Kunden genutzt werden. Ohne die Zusammenlegung von O2- und Eplus Netz hätten simfinity Kunden jetzt gar kein LTE mehr. Die Nutzung des doppelten Netzes wird in auch in allen Tarifbeschreibungen betont.

Zusatzoptionen bei simfinity

Abhängig von dem Tarif, den man bei simfinity gebucht hat, kann man verschiedene Zusatzoptionen dazubuchen. Hat man den simfinity Flat M Tarif, besteht die Möglichkeit, sich eine Napster Music Flat für 10 Euro monatlich hinzuzubuchen. Diese ermöglicht unbegrenztes Musik hören und Streamen.
Für zusätzliche 3 Euro im Monat kann man die simfinity EU-Reiseflat dazu buchen. Damit kann man sein Surfvolumen auch im Ausland weiternutzen und gratis nach Deutschland und in EU Reise Flat-Länder telefonieren. Außerdem sind alle ankommenden Gespräche sowie ankommende SMS innerhalb der EU gratis. Die EU-Reiseflat läuft bis zum Ende der Vertragslaufzeit bei simfinity.

Kundenmeinungen zu simfinity

So wie bei vielen Mobilfunkanbietern zeigt ein Blick in die Kundenmeinungen und -erfahrungen ein gespaltenes Bild: Die einen sind zufrieden mit dem Kundenservice und der Erreichbarkeit der Service-Mitarbeiter, andere klagen über Inkompetenz und lange Wartezeiten. Wiederum andere loben die schnelle Lieferzeit und vor Allem bei den Bundle-Angeboten niedrige Preise, dafür hatten andere Kunden Probleme mit der portierung oder der Rufnummernmitnahme. Exemplarisch sind zwei Meinungen herausgesucht worden, die diese Unterschiede in der Kundenzufriedenheit bei simfinity widerspiegeln sollen:

Simfinity ist super. Habe mir ein Smartphone mit Vertrag geholt. Das ist das beste Angebot, das ich bisher hatte. Galaxy S4 mit All-Net-Flatrate für 35 Euro. Gibt es nirgendswo billiger. Alles war schnell geliefert worden und die Servicehotline war auch sehr freundlich. Habe schon ein paar Mal telefoniert und alles ist gut. Habe gehört, der Empfang soll bei Simfinity schlecht sein, aber davon habe ich noch nichts gemerkt. Bisher ist alles gut.

Ich bin mit den Vertragskonditionen eigentlich sehr zufrieden (deswegen hatte ich auch zu simfinity gewechselt). Die Rufnummerübertragung aber ist schrecklich. Ich muss immerwieder den Service anrufen, was mich jedes Mal 0,99€ kostet, dafür häng ich dann die meiste Zeit in der Warteschlange und geholfen wird mir meist auch nicht. Immer heißt es nur, ich muss noch warten… mittlerweile mehr als eine Woche. Eine Woche, in der ich für viele nicht erreichbar bin, weil ich nicht immer wieder neue Nummern rumschicken will. Also der Service könnte wirklich weitaus besser sein…

Im Vergleich mit anderen Anbietern im Eplus/O2 Netz sind die Preis von Simfinity aber nach wie vor vergleichsweise hoch. Das Unternehmen punktet in erster Linie durch die Handyangebote und Bundles – Verglichen mit Konkurrenten wie WinSim oder beispielsweise anderen Marken der Dachmarke Drillisch sind die Simfinity Tarife ziemlich teuer für das, was sie leisten.

Check Also

Congstar Handyvertrag – alles rund um Handytarife, Allnet Flats und Bundle-Angebote

Congstar Handyvertrag – alles rund um Handytarife, Allnet Flats und Bundle-Angebote – Congstar wurde 2007 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.