Handyvertrag verlängern – Vorteile, Nachteile und wie es am besten geht – Handyvertrag-24.click
Home » Allgemein » Handyvertrag verlängern – Vorteile, Nachteile und wie es am besten geht

Handyvertrag verlängern – Vorteile, Nachteile und wie es am besten geht

Handyvertrag verlängern – Vorteile, Nachteile und wie es am besten geht – Wenn die Vertragslaufzeit des Handyvertrags zu Ende geht haben Kunden immer die Wahl. Man kann den aktuellen Vertrag weiter nutzen, ihn kündigen oder mit einem aktuellen Vertrag (aber beim gleichen Anbieter) weiter telefonieren. Wer beim gleichen Anbieter weiter bleiben will (also eine sogenannte Vertragsverlängerung nutzt) kann dabei teilweise interessante Angebote bekommen: oft bieten die Unternehmen für die Verlängerung des Vertrags besondere Deal an. So gibt es Rabatte auf den monatlichen Grundpreis, teilweise auch bessere Hardwareangebote. Bei vielen Discountern (sie Sparhandy, Preis24 und anderen) gibt es oft auch neue Hardware, wenn man sich für eine Vertragsverlängerung entscheidet.

Prinzipiell gibt es dabei bei einer Vertragsverlängerung einige Vorteile:

  • Wie bereit beschrieben vergeben einige Anbieter Boni und Rabatte bei einer Verlängerung des Tarifes.
  • Man kann die bestehende Rufnummer behalten und muss keine Gebühr für einen Wechsel bezahlen. Dazu fällt auch der Aufwand für eine Anbieterwechel und die Rufnummermitnahme weg.
  • Man behält den bekannten Kundenbereich und muss sich nicht in ein neues System einarbeiten. Dazu können auch eventuelle Apps des Anbieters weiter genutzt werden.

Insgesamt gesehen ist eine Vertragsverlängerung also immer dann eine gute Entscheidung, wenn man mit dem Anbieter sowohl von den Leistungen als auch von den Preisen her zufrieden ist. Sollte es teilweise günstigere Angebote auf dem Markt geben, kann man das durchaus bei der Vertragsverlängeurng ansprechen. Oft reagieren die Anbieter dann und bieten noch zusätzliche Rabatte, um gegen die Deals der Konkurrenz ankommen zu können. So kann man bei der Vertragsverlängerung eine Tarif durchaus noch etwas preiswerter bekommen.

Tut man nichts, verlängern sich die Verträge automatisch

Bei fats allen deutschen Anbietern verlängern sich Tarife und Handyverträge automatisch, wenn man sie nicht kündigt. In der Regel wird dann jeweils um ein jahr Laufzeit erhöht – und danach erneut um ein Jahr, bis man den Vertrag kündigt. Bei der Telekom heißt es dazu beispielsweise in den AGB:

Verträge über Mobilfunk-Anschlüsse mit einer Mindestlauf zeit von 24 Monaten sind für beide Vertragspartner mit einer Frist von drei Monaten frühestens zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündbar. Soweit keine Kündigung erfolgt, verlängert sich die Vertragslaufzeit um jeweils weitere zwölf Monate, wenn nicht spätestens drei Monate vor ihrem Ablauf gekündigt wird.
Vergleichbare Regelungen finden sich bei allen deutschen Mobilfunk-Anbietern, die Handyverträge anbieten und daher ist es immer so, dass sich die Tarife automatisch verlängern, wenn man nichts unternimmt. In der Regel schöpfen dabei die Anbieter auch die maximalen gesetzlichen Vorgaben aus – länger als ein Jahr darf beispielsweise gar nicht verlängert werden.
Die automatische Verlängerung ist dabei für den Anbieter selbst sehr bequem. Er muss nicht viel machen und bekommt trotzdem den Kunden für weitere 12 Monate. Für Verbraucher selbst ist diese automatische Verlängerung dagegen nicht die beste Lösung, da man damit keine Möglichkeit hat, bessere Tarifkonditionen herauszuschlagen oder eventuell auch neue Hardware. Es ist daher immer empfehlenswert, zum Ablauf des Vertrags selbst aktiv zu werden und nicht die automatisch Variante zu nutzen.

Wann sollte man eine Vertragsverlängerung prüfen?

 Für die Verlängerung eines Handyvertrages ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen. Ist der Vertrag bereits innerhalb der Kündigungsfrist, verlängert er sich (wie oben beschrieben) automatisch und dann ist kaum noch eine gute Verhandlung über die Vertragsverlängerung möglich. Man kann es natürlich trotzdem probierne und auf die Kulanz des jeweiligen Anbieters hoffen – es ist aber besser bereits vor Ablauf der Kündigungsfrist aktiv zu werden.
Bei fast allen Angebote und Handyverträgen auf dem deutschen Markt gibt es dabei eine Laufzeit von 24 Monaten und eine Kündigungfrist von 3 Monaten. Man muss also mindestens im 21. Monat gekündigt haben, sonst verlängern sich die Tarife automatisch. In der Praxis hat sich gezeigt, dass es sich lohnt etwa ein halbes Jahr vor Ablauf des Vertrags aktiv zu werden und selbst beim Unternehmen nachzufragen, welche Angebote es für die Vertragsverlängeurng gibt.
Teilweise bekommt man vom Anbieter auch selbst automatisch passende Angebote zugeschickt. Das passiert aber nicht in jedem Fall und bei jedem Anbieter – es ist also auf jeden Fall sicherer, sich den Termin zu notieren und selbst nachzufragen.

Video: Sparhandy zum Thema Vertragsverlängerung

 

Check Also

Preisbörse24.de Handyverträge – Erfahrungen, Tarifdetails und auf was man achten sollte

Preisbörse24.de Handyverträge – Erfahrungen, Tarifdetails und auf was man achten sollte – Preisbörse24.de ist ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.