Handyvertrag ohne Handy – sinnvoll oder keine gute Alternative? – Handyvertrag-24.click
Home » Ratgeber Handyvertrag » Handyvertrag ohne Handy – sinnvoll oder keine gute Alternative?

Handyvertrag ohne Handy – sinnvoll oder keine gute Alternative?

Handyvertrag ohne Handy – sinnvoll oder keine gute Alternative? – Handyverträge haben in der Regel eine Laufzeit von 2 Jahren und können danach gekündigt werden. Oft ist nach dieser Zeit das Handy aber noch problemlos nutzbar und man benötigt daher in solchen Fällen nicht zwangsläufig ein neues Gerät. Viele Verbraucher suchen daher in solchen Situationen zwar einen neuen Handyvertrag (der im besten Fall auch etwas günstiger sein darf), aber es muss kein neues Handy enthalten sein. Tatsächlich bieten fast alle Anbieter auf dem Markt die bekannten Handyverträge auch ohne Handy an – man hat hier also die Auswahl. Die Frage ist eher, was sich eher lohnt – sollte man eventuell doch ein neues Smartphone mit dazu nehmen (auch wenn man es eigentlich nicht benötigt) oder ist es sinnvoller und billiger dann nur einen Tarif bzw. Vertrag zu nutzen. Wir haben hier Vorteile und Nachteile dieser Verträge zusammen gestellt und möchten so bei der Auswahl und der Entscheidung helfen.

Aktuelle Handyverträge im Vergleich

Die Vorteile von Verträgen ohne Handy

Bei der Auswahl von Verträgen ohne Smartphone und Hand gibt es keine Einschränkungen. Man bekommt alle Tarife, die es mit Handy gibt, auch ohne Hardware. Im Gegenteil gibt es sogar viele Anbieter (besonders im Discount-Bereich) die ihre Tarife nur ohne Handy anbieten – es gibt also eigentlich mehr Angebot ohne Handy als mit Gerät.

Die Vorteile sind dabei durchaus deutlich:

  • Handyverträge ohne Handy können in der Regel auch ohne Laufzeit abgeschlossen werden. Man ist mit diesen Angeboten also nicht zwangsläufig 2 Jahre gebunden, sondern kann auch auf Tarif mit monatlicher Kündgung zurück greifen. Sollte es dann doch schöne neue Handys auf dem Markt geben oder ein besserer Tarif angeboten werden, kann man in jedem Fall auf sehr schnell wieder wechseln.
  • Handyverträge ohne Handy sind dazu in den meisten Fällen deutlich billiger. Bei Verträgen mit Smartphone ist in der monatlichen Grundgebühr in der Regel eine Refinanzierung der Geräte mit enthalten. Dann zahlt man monatlich 5 oder 10 Euro nur für das Handy. Verzichtet man auf das Smartphone, entfällt auch dieser Kostenbestandteil und es wid monatlich nur die reine Gebühre für die Allnet Flat bzw. den Tarif abgerechnet. Allerdings muss man an der Stelle gut nachrechnen – oft gibt es auch Angebote, die sich durchaus lohnen können und bei denen man den Tarif samt Smartphones günstig bekommt. Das hängt aber sehr vom Einzelfall ab.
  • Handyverträge ohne Handy sind in der Regel deutlich einfacher aufgebaut und es gibt auch nicht so viele Punkte zu beachten. Die Lieferzeiten sind oft kürzer weil keine Hardware verscchickt werden muss. Es kann daher auch nicht so viel schief gehen, da in der Regel nur die Simkarte verschickt werden muss.

Insgesamt kann man daher fest halten, dass in den meisten Fällen ein Vertrag ohne Hardware die bessere weil günstigere Wahl ist. Nur in Ausnahmefällen sind Handyverträge mit Handy so günstig, dass sie die Angebote ohne Handy ausstechen können.

Was sagen die Experten der Verbraucherzentrale?

Gerade beim letzten Punkt mit der Komplexität der Verträge können Angebot ohne Handy ihre Vorteile ausspielen. Die Verbraucherzentrale hat dazu auch eine klare Meinung und weist auf viele Probleme hin. Im Original heißt es:

Im Kampf um die Kunden werben die Händler häufig mit zahlreichen Extras und Kostenvorteilen. So versprechen sie neben Zubehör wie Freisprecheinrichtung oder Handytasche oftmals, dass sie den Kunden bei Abschluss eines Zweijahresvertrages die vom Mobilfunkbetreiber berechneten Anschlusskosten und monatlichen Grundgebühren erstatten.
Doch die vermeintlichen Schnäppchen täuschen oft über ungünstige Vertragskonditionen hinweg. Ein weiteres mögliches Ärgernis ist auch, dass Anschluss- und Grundgebühren häufig nicht wie versprochen erstattet werden oder Kunden wochenlang auf ihr Mobilfunkgerät warten müssen. Hier erfahren enttäuschte Verbraucher, wie sie ihre Rechte wahren können.

Insgesamt kann man als Fazit festhalten: wer ein neues Handy oder Smartphone benötigt, hat oft nicht die große Auswahl und muss auf einen Vertrag samt Handy zurück greifen. Wer dagegen auch auf neue Hardware verzichten kann (weil man noch Geräte zur Verfügung hat) kann mit einem Vertrag ohne Handy durchaus Geld sparen und bleibt darüber hinaus flexibel, weil er nicht an lange Vertragslaufzeiten gebunden ist. Wer also die Wahl hat, sollte lieber zu einem Tarif ohne Handy greifen – es kann sich in solchen Fällen durchaus auch lohnen, zusätzlich dann ein freies Gerät extra zu kaufen.

Video: Handy und Vertrag einzeln oder zusammen?

Check Also

Handyvertrag Vergleich – Tipps und Tricks für einen guten Handyvertrag

 Handyvertrag Vergleich – Tipps und Tricks für einen guten Handyvertrag – Es gibt auf dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.