Home / Ratgeber Handyvertrag / Handyvertrag noch günstiger – die Bonusprogramme von Telekom, Vodafone und o2

Handyvertrag noch günstiger – die Bonusprogramme von Telekom, Vodafone und o2

Handyvertrag noch günstiger – die Bonusprogramme von Telekom, Vodafone und o2 – Die Handyverträge der Netzbetreiber stehen in dem Ruf, recht teuer zu sein und tatsächlich zahlt man im Vergleich mit verchiedenen Discountern bei den Verträgen von telekom, O2 und Vodafone immer etwas mehr.

Es gibt aber durchaus die Möglichkeit, diese Kosten etwas zu senken und die monatliche Rechnung etwas zu reduzieren. Tatsächlich bieten alle drei großen Netzbetreiber in Deutschland die Möglichkeit, über Kombi-Programme bei der monatliche Rechnung zu sparen. Konkret belohnen sowohl die Telekom als auch Vodafone und O2 Kunden mit mehreren Verträgen durch interessante Rabatte. In der Regel gibt es dabei einen Bonus auf die Rechnung (häufig bis zu 10 Euro pro Monat) und je nach Anbieter auch noch andere Vorteile. So bietet Vodafone beispielsweise noch eine spezielle Flatrate für Gespräche in Europa mit dazu und bei der Telekom gibt es beispielsweise doppeltes Datenvolumen.

Bei allen diesen Bonusprogrammen muss man aber in jedem Fall mehrere Produkte des gleichen Anbieters miteinander kombinieren. Leider sind dabei nicht alle Tarife und Vertrag berechtigt, am Bonusporgramm teilzunehmen.

Welche Verträge zählen für die Bonus-Programme?

In der Regel gelten alle orginalen Handyverträge für die Bonusprogramme. Dabei ist es egal, ob man den Vertrag direkt beim Anbieter selbst abgeschlossen hat oder über einen Drittanbieter. Konkret kann man also auch einen Vertrag per Sparhandy, DeinHandy oder Modeo nutzen um dafür einen Bonus zu bekommen.

Je nach Anbieter kann es aber sein, dass einzelne Tarife ausgeschlossen sind. In der Regel gibt es daher direkt bei der Telekom, Vodafone oder auch O2 Listen, auf denen die Tarife für das Bonusprogramm direkt mit aufgeführt sind.

Ausgeschlossen sind dagegen in der Regel die Prepaidkarten der jeweiligen Anbieter und auch die Tarife von Drittanbietern werden nicht mit eingerechnet. Selbst die Angebote von Tochterunternehmen wie Congstar oder Blau werden nicht mit auf die Bonusprogramme angerechnet. Drittanbieter sind an der Stelle ohnehin außen vor.

In der Regel werden die Angebote auch begrenzt auf bestimmte Stückzahlen. Sowohl bei O2 als auch bei Vofaone umfasen die Boni jeweils nur 4 Kunden bzw. Tarife. Mehr Angebote würden dann nicht mehr von diesen Rabatten und Vorteilen profitieren.

Telekom MagentaEins

Die Telekom bietet das Bonusprogramm für Kombi-Vorteile unter dem Namen MagentaEins an. Über dieses Programm bekommt man bei der Nutzung von Telekom DSL-Tarifen in Verbindung mit den DSL Tarifen des Unternehmens einen Gutschrift von 10 Euro auf die Handyrechnung, dazu doppeltes Datenvolumen im mobilen Bereich und eine Flat von Festnetzanschluss in alle Handynetze. Zur Voraussetzung für die Buchung schreibt das Unternehmen:

Voraussetzung für MagentaEINS ist das gleichzeitige Bestehen eines Mobilfunk-Laufzeitvertrags mit einem monatlichen Grundpreis ab 29,95 €, abgeschlossen ab 22.05.2013, z.B. MagentaMobil S für 29,95 €/Monat (ohne Smartphone) in den ersten 6 Monaten, danach 36,95 €/Monat und eines IP-Breitband-Vertrags mit einem monatlichen Grundpreis ab 19,95 €, z. B. MagentaZuhause S (Voraussetzung ist ein geeigneter Router) für 19,95 €/Monat in den ersten 6 Monaten, danach 34,95€/Monat.

Leider lässt sich aber der MagentaEins Vorteil nicht mit anderen Bonsuprogrammen der Telekom kombinieren und dazu fällt der Vorteil auch sofort weg, wenn man eines der Produkte aus der Kombination heraus kündigt. Die Vorteile von MagentaEins gibt es also nur so lange, wie man die verschiedenen Telekom Produkte auch wirklich nutzt. Unabhhängig davon ist MagentaEins aber ein interessantes Programm, da man die Telekom DSL Anschlüsse ohnehin fast überall bekommt und sie dann recht leicht mit einem Telekom Vertrag kombinieren kann. Alle weiteren Details findet man auf der Webseite der Telekom.

Vodafone Gigakombi

Vodafone bietet die Kombinationsvorteile unter dem Namen Vodafone GigaKombi an. Dieses Programm ist interessant weil mittlerweile auch die ehemaligen Kabel Deutschland Anschlüsse (nun vermarktet als Vodafone Kabel) mit hinein zählen. Neben 10 Euro Rabatt gibt es daei bei Vodafone noch anderen Vorteile:

  • 10 Euro Mobilfunk-Rabatt pro Monat
  • Kostenlose Mobile & Euro-Flat oder 9,99 Euro Gutschrift pro Monat auf höherwertige internationale Flats für Ihren Festnetzanschluss
  • Preisvorteile für bis zu 4 Personen mit Red+
  • Hilfe durch ein spezielles GigaKombi-Hotline-Team

Dazu fallen bei Vodafone recht viele Tarife und Verträge mit in die Gigakombi so dass es recht einfach ist, diese zu bekommen, wenn man ohnehin Vodafone Tarife nutzt. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

  • Mobilfunk: alle Red-Tarife ab 2014 und Young M, L und XL. Außer Red XS.
  • DSL: alle Internet & Phone-Tarife über DSL, die Sie ab 2009 abgeschlossen haben.
  • Kabel: alle Internet & Phone-Tarife über Kabel ab einer Download Geschwindigkeit von mindestens 25 Mbit/s.

Auch hier gilt natürlich, dass die Boni nur so lange gewährt werden, wie man die Tarife auch nutzt. Wird ein Bestandteil der GigaKombi gekündigt, entfällt damit dann der gesamte Bonus. Das sollte man bei einem eventuellen Wechsel beachten. Die gesamten Details zur Gigakombi gibt es direkt auf der Internet-Seite von Vodafone.

O2 Kombivorteil

O2 bietet im Bonusprogramm Kombivorteil „nur“ 10 Euro Bonus auf die Rechnung und keine weiteren Vorteile wie man sie bei Vodafone und der Telekom findet. Allerdings ist das Programm dennoch interessant, weil neben Handytarifen und DSL Angeboten des Unternehmens auch Datentarife mit zählen. Man bekommt also auch bereits für die Kombination auf Tarif und Datenpaket einen Bonus (allerdings fällt der dann etwas kleiner aus). O3 selbst schreibt zu den Voraussetzungen für den O2 Kombivorteil:

  • Der Kombi-Vorteil ist sowohl für Verträge mit Mindestlaufzeit als auch für Flex-Verträge möglich.
  • Der Kombi-Vorteil wird nur gewährt, solange die entsprechenden Verträge bestehen.
  • Der Kombi-Vorteil gilt auch für Professional- und Boost-Tarife
  • Nicht alle O2 Tarife berechtigen zum Kombi-Vorteil (mehr dazu im PDF Tarif-Kombinationen).
  • Tarif mit Kombi-Vorteil muss auf das bestehende Rechnungskonto unter Angabe der zum bestehenden Vertrag identischen Bankverbindungen des Kunden gebucht werden.

Im Vergleich mit den anderen Bonus Programmen bietet O2 damit wahrscheinlich die größte Reichweite an Tarifen, aber hat neben dem 10 Euro Rabatt derzeit leider keine weitere Boni im Angebot. Alle weiteren Details gibt es direkt bei O2online.

Lohnen sich die Bonusprogramme von Telekom, Vodafone und o2?

Insgesamt bieten die Bonusprogramme an sich nur Vorteile, weil durch die Nutzung keine Mehrkosten entstehen und es auch keine anderen Nachteile gibt (die Vertragslaufzeit bleibt beispielsweise gleich, egal ob Vorteilsprogramm oder nicht). Daher sollte man durchaus diese Programme nutzen, wenn man ohnehin mehrere Angebote eines Anbieters abgeschlossen hat.

Ob es sich lohnt, wegen so einem Kombi-Vorteile zu einem bestimmten Tarif zu greifen, lässt sich so direkt nicht sagen. Diese Bewertung hängt sehr von den individuellen Angeboten ab. Es lohnt sich aber auf jeden Fall in solchen Fällen selbst nachzurechnen und gegenüberzustellen, was man bei der einen oder anderen Varianten bezahlen und sparen würde.

Check Also

Vergleich: Handyvertrag unter 10 Euro für Wenig- und Normalnutzer

Vergleich: Handyvertrag unter 10 Euro für Wenig- und Normalnutzer – Handyverträge für unter 10 Euro …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.