Die Mediamarkt Handyverträge – Erfahrungen, Netz, AGB und das Kleingedruckte – Handyvertrag-24.click
Home » Anbieter » Die Mediamarkt Handyverträge – Erfahrungen, Netz, AGB und das Kleingedruckte

Die Mediamarkt Handyverträge – Erfahrungen, Netz, AGB und das Kleingedruckte

Die Mediamarkt Handyverträge – Erfahrungen, Netz, AGB und das Kleingedruckte – Mediamarkt ist bundesweit bekannt als Großmarkt für Technik und Elektronik und bietet seit neustem auch einen Handyshop für eigene Tarife und Handyverträge an.  Mediamarkt ist dabei natürlich kein Netzbetreiber mit einer eigenen Infrastruktur aus Funkmasten und Funkzellen. Das Unternehmen bietet noch nicht einmal eigenen Tarife an sondern setzt im Mobilfunk-Bereich in erster Linie auf die Partnerschaft mit Mobilcom-Debitel. Das kennt man auch aus den entsprechenden Filialen der Kette, denn auch dort finden sich die Angebote von MD.

Im Online-Bereich findet sich eine ähnliche Konstellation, im Shop von MediaMarkt werden keinen eigenen Handytarife der Kette angeboten, sondern das Unternehmen setzt auf Tarife von Mobilcom-Debitel, die mit eigenen Hardware-Angeboten aufgewertet werden. Derzeit kann man auf diese Weise besonders am Wochenende sehr günstige Angebote finden, die häufig unter den Preisen in verschiedenen Vergleichsportalen liegen. Man hat den Shop aber mittlerweile deutlich ausgebaut und bietet nicht nur mehr Hardware, sondern auch mehr Tarife an. Grundsätzlich hat sich aber am System wenig geändert.

Die Handyverträge stehen dabei jeweils in drei Varianten zur Verfügung:

  • als Sim-Only-Tarif, der lediglich mit Simkarte und ohne Hardware auskommt. Diese Tarife sind vor allem dann interessant, wenn man bereits ein Handy hat und lediglich einen guten Tarif dazu sucht.
  • als Handytarif mit Hardware, wobei sowohl Handys als auch Tablets zur Verfügung stehen. Damit endet die Palette allerdings, weitere Hardware wie die Apple Watch gibt es zwar im Shop aber nicht im Tarifbereich. Die Mediamarkt Handyverträge stehen daher in erster Linie mit Smartphones oder Tablets zur Verfügung.
  • als Tarif mit Geschenkkarte die Beträge von mehreren hundert Euro umfassen kann und bei Einkäufen bei Mediamarkt zur Verfügung steht. Diese Variante bietet viel Flexibilität, dann man kann den Gutschein dann auch nutzen, um sich im Markt ein freies Gerät zu holen.

Die gesamten Handyverträge kann man direkt auf der Webseite von MediaMarkt anschauen.

MediaMarkt schreibt zu den Konditionen für die Geschenkgutscheine:

Nutzung der Media Markt Geschenkkarte: Die Media Markt Geschenkkarte kann im Media Markt vor Ort, sowie im Media Markt Online Shop für die dort angebotenen Waren und Dienstleistungen eingelöst werden. Die Media Markt Geschenkkarte ist anonym und übertragbar.

Versand: Nach Ablauf der Widerrufsfrist des abgeschlossenen Mobilfunkvertrages wird Ihnen Ihre Media Markt-Geschenkkarte an die bei der Bestellung angegebene E-Mail Adresse zugesendet. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihr E-Mail Postfach und Ihren SPAM-Ordner.

Das größte Problem für Kunden ist derzeit wohl die große Diskrepanz zwischen Hardware im Markt selbst und der vergleichsweise geringen Auswahl an Geräten im Tarif-Bereich. So gibt es bei MediaMarkt eine breite Paletten an Handys und Endgeräten von iPhone über Samsung, Blackberry und Windows Phones ist alles dabei. Auch Konsolen und Fernseher finden sich im Markt – aber eben nicht mit Tarif. Daher sind an dieser Stelle die Gutscheine sehr sinnvoll. Man kann sich damit über den Umweg Gutschein ein eigenes Bundle zusammen stellen und kann beispielsweise auch die Clubvorteile nutzen.

Die gesamten Handyverträge kann man direkt auf der Webseite von MediaMarkt anschauen.

Ärgerlich: der Gutschein gilt nur für Mediamärkte und nicht für andere Shops. Es ist also kein Angebot mit Auszahlung sondern man bekommt wirklich „nur“ einen spezifischen Gutschein für Mediamarkt.

smartphone schutz versicherung lupe geld PIXABAY CC0Die Mediamarkt Handyverträge – das sollte man dabei beachten

Für die Handyverträge bei Mediamarkt gelten die meisten Punkte, die man immer auch bei anderen Anbietern beachten sollte:

  • Rabatt-Laufzeiten beachten: Teilweise finden sich in den Tarifen Rabatte auf die monatliche Grundgebühr. Diese sind aber oft auch die ersten 24 Monate (Mindestvertragslaufzeit) befristet und fallen danach weg. Auch hier kann es zu Mehrkosten kommen, wenn der Zeitpunkt für die Kündigung verpasst wird und sich die Verträge dann um ein weiteres Jahr verlängern.
  • Zeitliche Befristung: Die Tarife und Aktions sind teilweise mit sehr engen zeitlichen Rahmen ausgestattet. Sowohl die Bestellung also auch die Aktivierung einer Karte muss dabei innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erfolgen, sonst werden bestimmte Boni nicht erstattet. Im Kleingedruckten zu einem Handyvertrag von Mobilcom-Debitel heißt es dabei zum Beispiel: „Angebot nur gültig bis Antragseingang 31.05.2016 sowie Auswahl eines Aktivierungszeitpunktes innerhalb vorbenannter Frist (bei Anträgen mit Rufnummernportierung gilt nur das Datum des Antragseingangs) in Verbindung mit einem Mobilfunktarif im Netz Vodafone des Providers Mobilcom Debitel, durch den weitere Kosten, wie in der Tarifübersicht ausgewiesen, entstehen. Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer & inkl. Versandkosten. Lieferzeit beginnt mit dem Absenden des unterschriebenen und vollständigen Antrages an uns, bei Terminaktivierung frühestens zum Zeitpunkt der gewünschten Aktivierung.
  • Teilweise ältere Tarife: Man bekommt bei Mediamarkt einige Tarife, die es so gar nicht mehr bei den Anbietern selbst gibt. Das erschwert die Vergleichbarkeit und in vielen Fällen sind die älteren Tarife auch etwas teurer und nicht so leistungsfähig wie die jeweils neuste Tarifgeneration. Vor allem beim Datenvolumen fällt auf, wenn der Tarif schon etwas älter ist, dann ist oft weniger Volumen inklusive.
  • Vertragspartner ist immer Tarif-Anbieter: Mediamarkt vermittelt nur die Tarife und ist nicht selbst der Vertragspartner, mit dem der neuen Mobilfunk-Vertrag abgeschlossen wird. Es gelten daher immer die AGB des jeweiligen Tarifes und auch Änderungen und vertragsrelevante Details sind immer mit dem Anbieter selbst und nicht mit Mediamarkt zu klären.

Die gesamten Handyverträge kann man direkt auf der Webseite von MediaMarkt anschauen.

Dazu gibt es noch einige andere Kritikpunkte und besonders ist uns aufgefallen, dass der Support im Tarifbereich sehr lückenhaft ist. der FAQ Bereich von Mediamarkt ist eher klein ausgefallen und beantwortet nur wenige Fragen. Selbst einfache Frage (wie beispielsweise zur Kündigung) werden nicht beantwortet. Das ist wenig kundenfreundlich und schreckt eher ab, da man kaum weiß, auf was man sich einlässt.

cell-phone-791365_640Mediamarkt – Kündigung beim jeweiligen Anbieter

Der Abschluss eines Vertrages bei Mediamarkt ist relativ einfach möglich, wenn es um die Kündigung geht, muss man jedoch suchen, bevor man die wichtigsten Infos bekommt. So ist MediaMarkt gar nicht Vertragspartner sondern die S-KON eKontor 24 GmbH und das auch nur für die Kaufverträge der Geräte. Für die handytarife selbst ist der jeweilige Anbieter (meistens Mobilcom-Debitel) Vertragspartner. In den AGb heißt es dazu:

  1. 2.1 Der Kaufvertrag kommt zustande mit der: S-KON eKontor 24 GmbH, Geschäftsführer: Sven Kowitzke, Gasstrasse 4c, 22761 Hamburg, Handelsregisternummer: HRB 106408, Registergericht Hamburg, UmsatzsteuerID: DE 261096624. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter http://tarife.mediamarkt.de/kontakt …
  2. 2.3 Beim Zustandekommen von Mobilfunkverträgen tritt eKontor 24 dem Kunden gegenüber lediglich als Vermittler auf. Der Mobilfunkvertrag wird zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Mobilfunknetzbetreiber geschlossen.

Die Kündigung eines Handy-Vertrags bei Mediamarkt ist daher in jedem Fall an den entsprechenden Anbieter zu richten und nicht an Mediamarkt. Die genauen Details dazu (Kündigungsfrist, Laufzeit, Adresse des Anbieters) sollten in den Vertragsunterlagen fest gehalten sein, daher ist es wichtig, diese aufzubewahren.

Die gesamten Handyverträge kann man direkt auf der Webseite von MediaMarkt anschauen.

Video: Media Markt erklärt das Blackberry Smartphone

 

Die Mediamarkt Handyverträge - Erfahrungen, Netz, AGB und das Kleingedruckte - Mediamarkt ist bundesweit bekannt als Großmarkt für Technik und Elektronik und bietet seit neustem auch einen Handyshop für eigene Tarife und Handyverträge an.  Mediamarkt ist dabei natürlich kein Netzbetreiber mit einer eigenen Infrastruktur aus Funkmasten und Funkzellen. Das Unternehmen bietet noch nicht einmal eigenen Tarife an sondern setzt im Mobilfunk-Bereich in erster Linie auf die Partnerschaft mit Mobilcom-Debitel. Das kennt man auch aus den entsprechenden Filialen der Kette, denn auch dort finden sich die Angebote von MD. Im Online-Bereich findet sich eine ähnliche Konstellation, im Shop von MediaMarkt werden…

Bewertung zu Mediamarkt

Zuverlässigkeit
Preis/Leistung
Service

Mediamarkt bietet in Zusammenarbeit mit Mobilcom-Debitel im Onlinebereich eine Reihe von Tarife und Verträge an, die sich in erster Linie durch eine interessante Kombination aus Tarif und preiswerter Hardware auszeichnen.

User Rating: 2.44 ( 70 votes)

Check Also

Die Handyverträge bei Mobilcom-Debitel – Erfahrungen, AGB, Tests und das Kleingedruckte

 Die Handyverträge bei Mobilcom-Debitel – Erfahrungen, AGB, Tests und das Kleingedruckte – Mobilcom-Debitel (MD) bietet …

2 comments

  1. Christian Herrmanns

    Leider ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Am 24.6.2017 habe ich über die Mediamarktwebseite einen O2 Handyvertrag abgeschlossen. Für 29 € Zuzahlung mit Samsung Galaxy S7.
    Obwohl der Bestellvorgang ordnungsgemäß abgeschlossen wurde, habe ich keine Bestätigungsemail o.ä. bekommen. Auch das Handy nicht.

    Das Geld wurde allerdings abgebucht und ich habe auch eine Rechnungsnummer bekommen.

    Dann habe ich rausgefunden, dass Skon der Vertragspartner ist, nicht Mediamarkt.

    Alle Emails von mir wurden vollständig ignoriert. Per Telefon erreicht man mit Glück nach ner halben Stunde Warteschlange einen im Callcenter. bei 3 von 4 Anrufen wurde aber nach ca. 15 min in der Warteschleife einfach aufgelegt.
    Ein Callcentermitarbeiter sagte mir dann, es läge ein Computerproblem vor, die ganzen Daten lägen in einer Zwischenablage und müssten noch ins Hauptsystem integriert werden.

    Als ich nach ner Woche nochmal gefragt habe wurde ich wieder mit demselben Argument vertröstet.

    Nach einer weiteren Woche wusste niemand mehr etwas von diesem Computerproblem (nur ausgedacht?). Man sagte mir, ich sei nicht im System. Sie boten mir an, das Geld zurückzubuchen. Ich erklärte, ich wollte den Vertrag und das Handy (war ein super Angebot), nicht das Geld zurück.
    Die Callcentermitarbeiterein sagte dann, sie werde das ans Backoffice weitergeben, die würden sich bei mir melden. Als ich nach der Telefonnummer vom Backoffice fragte, wurde mir gesagt, die dürfe man nicht herausgeben. Man werde sich per Email melden.

    Heute habe ich dann von Paypal die Nachricht erhalten, dass das bezahlte Geld zurückgebucht wurde. Es gab keine Email, Erklärung, Entschuldigung oder irgendwas.

    Jetzt überlege ich, ob ich den Vertrag vor Gericht einklage. Aber wer hat schon zu sowas Lust…

    Dagegen verdient der Service bei jedem Chinashop Bestnoten.
    Unglaublich wie man so ignorant und unhöflich sein kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.